Verfügbarkeit & Preise Online-Buchung
decouverte la grande motte

Eine Region, die Sie entdecken müssen! Montpellier, Le Grau-du-Roi, Port-Camargue, Aigues-Mortes…

Wovon träumen Sie, wenn Sie an Ihren nächsten Urlaub denken? Vom süßen Nichtstun, der Natur, kulturellen und historischen Schätzen, ausgelassenen Feiern oder sportlichen Aktivitäten? Unsere schöne Region erfüllt all Ihre Wünsche und bietet noch mehr!

Feiner Sandstrand und glasklares Wasser für das süße Nichtstun und alle möglichen Wassersportarten (Segeln, Wasserski, Wakeboard, Jetski etc.); die Camargue für die Natur und ihre reichhaltige Pflanzen- und Tierwelt; verschiedene Städte menschlicher Größe (Nîmes, Montpellier, Uzès…), in denen es beim Herumschlendern viel zu entdecken gibt und die auch zum Feiern gemacht sind (Grau-du-Roi mit Vergnügungspark und Aquarium, Palavas-les-Flots...) – all das in der Nähe Ihres Campingplatzes in La Grande-Motte! Es wird Ihnen bei uns gut gefallen!

Unsere Region wird auch Ihre Gaumen verwöhnen: Genießen Sie sonnengereiftes Obst und Gemüse, frischen Fisch und Meeresfrüchte und verkosten Sie Weine aus den Weinbergen der benachbarten Region Languedoc.

Eine Stadt mit vielen Gesichtern Montpellier

Eingebettet zwischen Meer, Berge und Städte bietet Montpellier eine große Vielfalt von Landschaften, die die Sonne Südfrankreichs in ein herrliches Licht taucht. Schlendern Sie über den berühmten Place de la Comédie, eine der größten Fußgängerzonen Europas, bewundern Sie die mittelalterlichen Gassen im Stadtzentrum und profitieren Sie von den verschiedenen Veranstaltungen, Vorführungen und der guten Küche. Kurz gesagt, genießen Sie die einzigartige Lebenskunst dieser Stadt!

Aigues-Mortes in der Camargue Festungsstadt und Salzherstellung

Lassen Sie sich in Aigues-Mortes vom mittelalterlichen Charme der beeindruckenden Mauern und gigantischen Türme (u. a. des berühmten „Tour Constance“) in den Bann ziehen. Dringen Sie in die befestigte Stadt ein und entdecken Sie ihr verblüffendes religiöses Kulturgut, ihre mittelalterlichen Feiern, ihre Gastronomie, ihren Wein und ihre Stierkampfkultur. Aigues-Mortes ist auch für eine außergewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt bekannt, sowie für die Salzherstellung der Marke Salins du Midi. Ein Pflichtbesuch!

Pont du Gard UNESCO-Welterbe

Von diesem alten Aquädukt blicken 20 Jahrhunderte auf Sie herab! Gehen Sie doch hoch und bewundern Sie die Aussicht von diesem Meisterwerk der Antike, das erstaunlich gut erhalten ist. Es sei denn, Sie ziehen es vor, im Fluss Gardon zu baden, der vom Aquädukt überspannt wird, oder mit einem Kanu-Kajak eine der großen Arkaden des Aquädukts zu passieren. Wofür auch immer Sie sich entscheiden – Sie werden einen unvergesslichen Tag verbringen.

Sensationelles Sète Venedig des Languedoc und Fernsehstar

Sète liegt friedlich da, als wäre es aufs Wasser gesetzt worden, und wird Sie mit seinen abwechslungsreichen Landschaften begeistern: mit den naturbelassenen Lebensräumen, dem Binnensee „Étang de Thau“, den versteckten Buchten, hellen Sandstränden, und nicht zu vergessen seinem Kanal, auf dem Fischerstechturniere ausgetragen werden. Erklimmen Sie den Gipfel des Mont Saint-Clair und bewundern Sie den herrlichen Rundblick, der sich Ihnen von dort oben bietet. Fans von „Tomorrow is Ours“ (Demain nous appartient) finden in Sète die Kulisse ihrer Lieblingsserie.

Uzès Stadt der Kunst und Geschichte

Dem mittelalterlichen Charme von Uzès kann keiner widerstehen. Verlieren Sie sich im Labyrinth seiner Gassen, klettern Sie auf den Turm und genießen Sie die wunderbare Aussicht. Steigen Sie anschließend wieder hinab und lassen Sie sich vom mittelalterlichen Garten mit seinen 450 Pflanzensorten faszinieren, kommen Sie vor den Herrenhäusern aus dem 17. und 18. Jhdt. ins Träumen und probieren Sie die köstlichen regionalen Produkte am typisch provenzalischen Markt.

Nîmes Kap auf das französische Rom

Nîmes ist reich an erstaunlich gut erhaltenen archäologischen Schätzen: Man denke nur an die berühmte Arena – es handelt sich um das am besten erhaltene Amphitheater aus der Römerzeit – aber auch an den Diana-Tempel (aus dem 1. Jhdt.), den Magne-Turm oder das Haus Carré. Spazieren Sie durch die Geschichte, Gassen und Gärten und entspannen Sie sich auf einer der Terrassen. Die Féria de Nîmes, ein dem Stierkampf gewidmetes Volksfest, ist weltberühmt.

Saintes-Maries-de-la-Mer Pilgerort, Folklore und „Manades“

Im Herzen des Naturparks der Camargue vereint Saintes-Maries-de-la-Mer alle Schönheiten: die der Landschaft, der Tier- und Pflanzenwelt und ihrer Seele als Zufluchtsort der Zigeuner und Wallfahrtsort. Besichtigen Sie die „Manades“ (Höfe, auf denen Stiere und Pferde gezüchtet werden) und bewundern Sie die Gardians (die „Cowboys“ der Camargue) und das reiche historische und kulturelle Erbe.

Les Baux-de-Provence Eines der schönsten Dörfer Frankreichs

Das auf einem Felsvorsprung im Regionalen Naturpark der Alpilles errichtete Dorf Les Baux-de-Provence bietet einen hervorragenden Blick auf Arles und die Camargue. Seine 22 denkmalgeschützten Bauwerke (Schloss von Les Baux, Kirche Saint-Vincent etc.) und seine berühmte Ton- und Lichtshow in den Kalksteinbrüchen („Carrières de Lumières“) machen Les Baux-de-Provence zu einem echten Freilichtmuseum, das jedes Jahr über eine Million Besucher anzieht...bei einer Einwohnerzahl von nur 400 Personen.